sportwettenvergleich.de » Sportwetten Strategien » Sportwetten Strategie Halbzeitwetten

Sportwetten Strategie Halbzeitwetten

Halbzeitwetten sind bei allen Tippern sehr beliebt. Das ist auch der Grund, warum die Halbzeitwetten fast ausnahmslos bei allen Buchmachern angeboten werden. Halbzeitwetten gibt es bei allen Sportarten, die eine Halbzeit vorlegen. Fußball, Basketball und auch Handball sind Sportarten, bei denen Halbzeitwetten abgeschlossen werden können. Bei den Halbzeitwetten tippt der Spieler auf die Ergebnisse, die pro Halbzeit erspielt werden. So werden aus einem Spiel folglich zwei Spiele gemacht.

Welche Halbzeitwetten gibt es?

Bei den Halbzeitwetten geht es darum, das Ergebnis der Halbzeit zu erraten. Die Wette ist außerdem unabhängig vom Endergebnis. Es gibt die klassischen Halbzeitwetten, bei denen man auf die erste Halbzeit wettet. Hier muss getippt werden, welche Mannschaft in der ersten Halbzeit in Führung liegt. Ein Spiel nennt immer die Heimatmannschaft zuerst. Was auch der Grund ist, warum es bei den Halbzeitwetten, eine Nummerierung mit 1 und 2 gibt. 1 Steht für die Heimatmannschaft und 2 für die Gastmannschaft. Ein klassisches Beispiel ist ein Fußballspiel zwischen Bayern und Dortmund. Wenn der Halbzeitwetten Tipp „1“ gespielt wird und in der Halbzeit ein Spielstand von 1:0 erspielt wird, das Endergebnis aber dennoch 2:3 lautet, ist die Wette gewonnen. Die Quoten auf die klassischen Halbzeitwetten fallen relativ gering aus. Es kommt besonders beim Fußball oft vor, dass in der ersten Halbzeit noch kein Tor fällt und der Spielstand ein 0:0 also ein Unentschieden ist.

Halbzeitwetten auf die zweite Halbzeit

Bei diesen Halbzeitwetten geht es darum, wer in der zweiten Halbzeit den Sieg, aber nicht das Endergebnis erspielt. Virtuell gesehen entsteht zu Beginn der zweiten Halbzeit ein Spielstand von 0:0. Auch wenn der Spielstand real ein anderen ist – bei den Halbzeitwetten setzt sich der Spielstand immer auf ein 0:0 zurück. Die zweite Halbzeit kann also auch eine Mannschaft gewinnen, die das Spiel letztendlich doch verloren hat. Bleiben wir bei dem Beispiel mit Bayern und Dortmund. Die Bayern spielen wieder zu Hause gegen Borussia Dortmund. Die abgeschlossene Wette könnte lauten: Dortmund Sieg 2. Halbzeit. Bis zur Halbzeit führt Bayern mit 3:0. Das Endergebnis lautet jedoch 5:3. Leverkusen gewinnt also die zweite Halbzeit. Somit ist die Halbzeitwette gewonnen, weil ein virtueller Spielestand für Leverkusen von 2:3 erspielt wurde.

Eine weitere beliebte Wettart der Halbzeitwetten ist die Kombination aus der Halbzeitwette und der Endergebniswette. Das bedeutet, es muss das richtige Ergebnis aus den neun Möglichkeiten getippt werden. Kombiniert werden kann also x, 1 oder 2 zur Halbzeit mit x, 1 oder 2 zum Endstand. Sehr hohe Quoten gibt es beim sogenannten Dreher der Halbzeitwetten. Man tippt quasi, dass die Heimatmannschaft bis zur ersten Halbzeit führt, das Spiel jedoch im Endergebnis verliert. Oder die Gastmannschaft führt bis zur ersten Halbzeit und die Heimatmannschaft gewinnt im Endergebnis.

Weitere Halbzeitwetten

Gerne werden die Halbzeitwetten auch genau gespielt. Wie also lautet der Spielstand zur ersten Halbzeit: Hierbei wird eine ganz normale Wette abgeschlossen, nur dass das Ergebnis zur Halbzeit hin zählt und nicht das Endergebnis. Außerdem gibt es noch die Over/Under Wette zur Halbzeit hin. Dabei muss erraten werden wie viele Treffer beide Mannschaften bis zur Halbzeit erreicht haben. Eine weitere sehr beliebte Halbzeitwette ist, in welcher Halbzeit mehr Treffer erreicht werden. Bei den Fußballwetten liegen die höheren Quoten bei einem Tipp auf die erste Halbzeit. Tippt man auf die zweite Halbzeit, werden nur geringere Quoten freigegeben.

Vorteile von Online Buchmachern

Nachdem nun also ausführlich erklärt wurde, was Halbzeitwetten sind und in welchen Varianten die Halbzeitwetten angeboten werden, ist es wichtig zu erklären, warum ein Tipp bei den Online Buchmachern lukrativer ist, als in einem lokalen Wettbüro. Die Gründe liegen zum einen an den höheren Quoten. Ein lokales Wettbüro hat bei der Kalkulation ganz andere Kosten zu tragen. Mitarbeiter müssen bezahlt werden, Mietkosten sind meist höher und auch andere Kosten überragen die eines Online Buchmachers. Aus allen Kosten errechnet der Buchmacher die Quotenausschüttung. Es kommt also ein Prozentsatz zusammen, der besagt wie viel Prozent von den gesetzten Beträgen wieder an den Spieler ausbezahlt wird. In lokalen Wettbüros beträgt dieser Prozentsatz gerade Mal 65 Prozent. Der Online Buchmacher kann bis zu 97 Prozent des Gesamten wieder an die Spieler ausgeben. Somit ergibt sich ein bis 32 Prozent höherer Gewinn, wenn die Wette gewonnen wird.

Live Wetten zu jeder Tages- und Nachtzeit

Des Weiteren darf nicht unerwähnt bleiben, dass ein Online Buchmacher viele Live Wetten im Angebot hat. Ein lokaler Buchmacher beschränkt sich auf die Spiele, die während der Öffnungszeit laufen. Ein Online Buchmacher kann Live Wetten auf Spiele, die mitten in der Nacht oder an Sonn- und Feiertagen stattfinden, anbieten. Das Angebot an Live Wetten ist daher auch sehr hoch. Welche Live Wetten derzeit bei den jeweiligen Online Buchmachern angeboten ist ganz verschieden. Meist liegt der Schwerpunkt auf Fußballspiele, aber auch andere Sportarten werden bei Live Wetten immer beliebter.

Das gigantische Angebot

Lokale Buchmacher beschränken sich nicht nur bei den Live Wetten auf wenige Spiele, sondern bieten im Allgemeinen weniger Wetten und auch Halbzeitwetten an. Die Online Buchmacher hingegen können das Angebot beliebig erweitern und Sportwetten anbieten, die es sonst wo nicht zu finden gibt. Das Einzige was der Online Buchmacher benötigt ist eine Plattform, wo die Wetten übersichtlich aufgelistet werden. Es sind auch nur wenige Mitarbeiter für die Pflege der Webseite und die Betreuung der Kunden notwendig. Im Internet gibt es nach oben hin nahezu keine Grenzen, was das Spielangebot betrifft. Hier findet jeder eine Sportwette, die ihm zusagt.

Besserer Service als im lokalen Wettbüro

Es ist kaum zu glauben, aber auch im Servicebereich kann der Online Buchmacher punkten. In einem lokalen Wettladen ist meist nur ein Mitarbeiter für die Betreuung der Kunden zuständig. Meist sind dies Aushilfen, die nicht die geringste Ahnung von den Sportwetten haben. Diese Mitarbeiten nehmen nur die Wetten an und zahlen gegebenenfalls die Gewinne aus. Bei Fragen zum Thema wird man meist nur mit einer kläglichen Antwort abgespeist. Online Buchmacher setzen auf Kundenservice und schulen deshalb für den Servicebereich extra Personal, welches Kompetent auf Fragen und Wünsche der Kunden eingeht. Zudem ist der Kundenservice zu jeder Zeit erreichbar. Die Auszahlung der Gewinne verläuft ebenso in Echtzeit. Das heißt, ein Gewinn wird erwirtschaftet und kann auch sofort ausgezahlt werden.